• Betty Bizarre

Kitty O´Neill-schnellste Frau der Welt

Kitty O´Neill-schnellste Frau der Welt Im Alter von 5 Monaten erkrankte sie an Masern, Mumps und Pocken und verlor durch die Erkrankungen ihr Gehör. Sie lernte, trotz das sie gehörlos war, sprechen und spielte Cello und Klavier. Sie war erfolgreiche Wasserspringer und brach sich vor der Qualifikation zu den Olympischen Spielen 1964 das Handgelenk. O´Neill erkrankte als Erwachsene an einer schweren Hirnhautentzündung. Die Ärzte stellten es in Frage, dass sie je wieder laufen könne. Sie ignorierte die Prognose der Ärzte und verliess 2 Wochen später das Krankenbett auf eigenen Beinen. Durch diese Erkrankung gab sie das Wasserspringen auf und wandte sich neuen Interessen zu. Bevor sie 30 wurde, erkrankte sie an Krebs - kämpfte&siegte! Kitty O’Neil in einem Interview: Ich wurde krank und musste deshalb von vorn anfangen. Das wurde mir zu langweilig. Ich wollte was Schnelles machen. Speed. Motorrad. Wasserski. Boot. Alles Mögliche. In den 70ern brach sie mehrere Geschwindigkeitsrekorde zu Wasser und zu Land. Höhepunkt: Am 6. Dezember 1976 erreichte sie mit einem Raketenauto im Alvord Desert im Bundesstaat Oregon die Rekordgeschwindigkeit von 825,13 km/h!!! Danach wandte sie sich noch mehrere Jahre erfolgreich dem Filmgeschäft zu und wurde Stuntfrau. Nachdem 1982 mehrere Stuntmen während der Dreharbeiten tödlich verunglückt waren, zog sie sich ins Privatleben zurück. Kitty O’Neil hat in ihrem Leben insgesamt 22 Geschwindigkeitsrekorde zu Lande und zu Wasser aufgestellt. Sie verstarb am 2. November 2018 im Alter von 72 Jahren an einer Lungenentzündung.


Extrem-Rennfahrerin Jessi Combs verstarb am 28.8.2019 im Alter von 39 Jahren beim Versuch, mit ihrem jetgetriebenen Rennwagen in der Alvord-Wüste im US-Bundesstaat Oregon den Rekord von Kitty O´Neill zu brechen.

9 Ansichten

© 2023 by Closet Confidential. Proudly created with Wix.com

join our mailing list
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now